Vorankündigung

             

Bonusprogramm für die Raimundspiele

Das 25-jährige Jubiläum der Raimundspiele Guten- stein wird mit Ferdinand Raimunds großem letzten Stück „Der Verschwender“ gefeiert. Das span- nende Rahmenprogramm lädt dazu ein, Kultur in Kombination mit dem Charme des Piestingtales zu genießen. Kooperationen und Sondervorstellungen ergänzen den Kulturreigen.

 

Prinzipalin Andrea Eckert freut sich, dem Publikum der Raimundspiele „Der Verschwender“ in groß- artiger Besetzung zu präsentieren. Darüber hinaus sorgt sie für ein hochattraktives Zusatzprogramm.

12. Juli 2018, 20 Uhr: „Lassen Sie mich in Ruhe“

– Erni Mangold liest Elfriede Gerstl und Eigenes

Die legendäre Theater- und Filmschauspielerin Erni Mangold gibt Gutenstein die Ehre. Ihre Lesung im Rahmen der diesjährigen Raimundspiele ist der Dichterin Elfriede Gerstl gewidmet. Danach wird sie im Gespräch mit Andrea Eckert aus ihrem Leben erzählen und für das Publikum ihre Autobiografie

„Lassen Sie mich in Ruhe“ signieren.15. Juli 2018, 14 Uhr: „Wer nicht kämpft, hat schon verloren“ – Grischka Voss liest aus ihrer Autobiografie. Im Anschluss an die Lesung wird sie ihr Buch

Erinnerungen eines Gauklerkindes – so beschreibt die Tochter des Bühnengenies ihr Buch. Ihre verrückte Kindheit in einer herrlich neurotischen Künstlerfamilie schildert Grischka Voss mit dem ihr eigenen rabenschwarzen Humor. Ihr Buch ist ein spannendes Zeitdokument, das hinter die Kulissen der deutschen und Wiener Theaterlandschaft ab

1974 blicken lässt.

19. Juli 2018, 20 Uhr: „Ein Kind“ von Thomas Bernhard – Lesung mit Hermann Beil, begleitet vom Merlin Ensemble

„Ein Kind“ erzählt von einem Kind, das sich eines Tages voller Enthusiasmus auf das Fahrrad setzt, auf und davon radelt – und kopfüber im Straßen- graben landet. In dieser Kindheitsgeschichte ist der ganze Thomas Bernhard enthalten – eine Komödie, die sich von einem Augenblick auf den anderen in eine Tragödie verwandelt. Und sie erzählt von der Energie, doch niemals aufzugeben. Ein Kind ist eine mitreißende Wortmusik, deswegen ist nur zu natür- lich, dass die Vorwärtsbewegungen immer wieder

in Musik münden. Der große Theatermensch Her- mann Beil in einer seiner schönsten Lesungen!

26. Juli 2018, 20 Uhr: „Zum Weinen schön, zum Lachen bitter“ – Chansonabend mit Andrea Eckert, am Klavier Otmar Binder

Die charismatische Schauspielerin Andrea Eckert gestaltet einen Gesangs- und Rezitationsabend unter dem programmatischen Titel: „Zum Weinen

schön, zum Lachen bitter“. André Heller: „Andrea Eckert ist ein kostbares österreichisches Büh- nenwunder, … ihr Programm eine tiefberührende Hommage an die jüdische Seele von zeitloser Aktualität.“                                                                                                                                                                                                                                    2. August 2018, 20 Uhr: „Hurra!“ – Konzert mit Ernst Molden & Band

Ernst Molden & Band

Der Amadeus-Preisträger 2017 (Jazz/Blues/World) begeistert seit Jahren Kritik und Publikum. Mit sei- nen Konzerten verzaubert der „beste Singer-Song- writer auf Gottes Erden“ (Willi Resetarits über Ernst Molden) das Publikum vom Neusiedlersee bis zum Bodensee.

Kooperationen und Vergünstigungen

Auch die Jüngsten kommen in Gutenstein auf ihre Kosten. Am Sonntag, 29. Juli findet um 16 Uhr eine Familienvorstellung von „Der Verschwen- der“ mit attraktiven Vergünstigungen statt: Zwei Erwachsene erhalten jeweils 30 %, Kinder sogar

50 % Ermäßigung auf den regulären Ticketpreis. Die Gemeinde Gutenstein lädt die Eltern jeweils

auf ein Glas Sekt oder Sekt-Orange und die Kinder auf ein Freigetränk ein, wenn bis zum 15. Juni Tickets gebucht werden. Prinzipalin Andrea Eckert veranstaltet Bühnenführungen für Kinder und das Tischtheater des „Vereins Spiel und Lernraum Einfach Leben“ (www.spielundlernraum.at) bringt Kindern die Theaterwelt näher. Außerdem lädt Walter Schneidhofer von „Alpaka Erlebnis“ (www.

alpaka-erlebnis.at)  dazu ein, Charme, Sanftmut und Feinfühligkeit der exotischen Tiere Auge in Auge kennen zu lernen. Im weitläufigen, malerischen Bleichgarten, bei lokalen Spezialitäten vom Theater- buffet vergeht die Zeit ganz rasch, bevor um 16 Uhr der Theatergenuss im Festzelt beginnt.

Weitere Vergünstigungen warten auf die Besucher der Raimundspiele, wenn sie 2018 auch die Sommerspiele in Perchtoldsdorf besuchen. Gegen Vorlage eines gebuchten Tickets erhalten Sie auf die jeweils andere Buchung 10 % Rabatt.

Details, Buchungen, Reservierungen: www. raimundspiele.at, Tickets: ticket@raimund spiele.at, Telefon: 0676 840 023 200 oder 02634

7220 11, Montag – Donnerstag: 9:00 – 16:00 Uhr, Freitag: 9:00 – 12:00 Uhr

25 Jahre Raimundspiele: „Der Verschwender“

in Gutenstein

Zum 25-jährigen Jubiläum der Raimundspiele steht 2018 Ferdinand Raimunds Erfolgsstück „Der Verschwender“ auf dem Programm. Das populäre letzte Werk des Dichters weist eine frappierende thematische Relevanz für die heutige Zeit auf. Prinzipalin Andrea Eckert ist künstlerische Leiterin.

„Da ist der allerärmste Mann dem Andern viel zu reich, das Schicksal setzt den Hobel an und hobelt alle gleich.“

(Aus dem Hobellied)

Rechtzeitig vor Weihnachten hat der Kartenvorver- kauf begonnen. Als persönliches Geschenk inklusi- ve gemeinsamer Zeit und Kulturgenuss bieten sich Karten für eine Vorstellung im Juli oder August an. Zum Inhalt des Stückes

Die Hauptfigur, Julius Flottwell, wirft sein Geld mit vollen Händen beim Fenster hinaus. Er ist sich der Verantwortung nicht bewusst, die seine glückliche finanzielle Lage seiner Umwelt gegenüber bedeutet. Im Grunde sind ihm die Menschen egal, er hält sie sich mit seiner Großzügigkeit lediglich vom Leibe.

Im Laufe des Stückes nimmt Raimund seinem Verschwender jedoch alles: Reichtum, Haus, Familie und Stolz. Verarmt, gealtert und einsam begegnet

der Verschwender Jahre später seinem ehemaligen Diener Valentin. Dieser Mann ist die Verkörperung von Güte, Freundlichkeit  und Empathie, er nimmt seinen ehemaligen Herrn mit offenen Armen

auf und teilt das Wenige, das er hat. Es ist diese

Begegnung, die Julius Flottwell die Augen öffnet

und erkennen lässt, worum es im Leben tatsächlich geht. Ferdinand Raimund verankert das Gute in einem Mann aus bescheidenen Verhältnissen. Das wurde in der damaligen Zeit durchaus als revoluti- onäres politisches Bekenntnis verstanden. Selbst- verständlich geht das Stück gut aus. Die wenigen

„guten Werke“ des Julius Flottwell werden ihm von der Feenwelt refundiert und begründen seine fortan glückliche Existenz.

„Der Verschwender gehört zu den großen Erfolgs- stücken Ferdinand Raimunds. Der Diener Valentin war seine erklärte Lieblingsrolle. Ich freue mich sehr, dem Publikum der Raimundspiele Gutenstein

im kommenden Jahr dieses großartige Stück nahe- zubringen“, so Prinzipalin Andrea Eckert.

Starke Teamarbeit

Wie in den vergangenen beiden Jahren übernimmt Andrea Eckert die künstlerische Leitung, die Regie liegt in den Händen von Veronika Glatzner, Paul und Marie Sturminger zeichnen für Bühne und Kostüm verantwortlich und Michael Kreiner für die musika- lische Leitung. „Veronika Glatzner und ihr Team be- zauberten nicht nur mich mit ihrer Inszenierung von MINNA VON BARNHELM bei den Sommerspielen

2017 in Perchtoldsdorf. Mit diesem Team möchte ich den eingeschlagenen Weg fortsetzen, Ferdinand Raimund behutsam in unsere Gegenwart zu trans- ferieren und auch jüngere Publikumsschichten für uns zu gewinnen“, weckt Andrea Eckert Vorfreude auf die Inszenierung. Die Besetzung wird Anfang 2018 bekanntgegeben.

 

Das Organisationsteam der Raimundspiele besteht aus einem Gutteil der regionalen Bevölkerung, die mit Leib und Seele ihre Zeit und Energie dem tradi- tionellen Sommertheater  widmet. Ob Kartenverkauf, Blumenschmuck, Buffet oder Unterbringung der Künstler – jeder Handgriff und jede Dienstleistung erfolgt durch Ortsansässige. Diese besondere regionale Wertschöpfung ist nur vor Ort spürbarund trägt jedenfalls dazu bei, den Theaterabend zu einem außergewöhnlichen Erlebnis zu machen.

 

Kartenvorverkauf

Die Premiere findet am 11. Juli 2018 im Theaterzelt in Gutenstein statt. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen, bis 28. Februar wird ein Frühbucherbo- nus von 10 % gewährt.

Kartenreservierungen und -buchungen: online auf www.raimundspiele.at  oder unter ticket@ raimundspiele.at oder telefonisch unter

0676 840 023-200 bzw. 02634-7220 11.

………………………………………………………………………………………………………………………………………. 

 

Foto: Gemeinde Winzendorf

MUSICALSOMMER WINZENDORF

Starbesetzung beim Musicalsommer Winzendorf

2018 Zoë Straub spielt weibliche Hauptrolle in 3

Musketiere Die Erfolgsgeschichte des Musical- sommer Winzendorf setzt sich nach dem Triumph von „Zorro“  nun fort. Zoë Straub übernimmt  die weibliche Hauptrolle in „3 Musketiere“ im Som- mer 2018. Die junge Sängerin, bekannt durch ihre Teilnahme beim Eurovision Song Contest, sowie diversen TV-Auftritten, u. a. in „Vorstadtweiber“,

und ihrem aktuellen Album „the acoustic sessions“, wird die Rolle der „Constance“ verkörpern. „Zoës große Stimme und ihr bezauberndes Auftreten

sind ideal für diese Rolle, sie war unsere absolute Wunschbesetzung“, schwärmt Intendantin Marika Lichter. „Wir sind sehr stolz, in der zweiten Saison wieder mit einem derart beeindruckenden Ensem- ble arbeiten zu dürfen“, ergänzen die Produzenten Jérôme Berg und Benedikt Karasek.

Erneut dabei ist Armin Kahl als „Kardinal Riche- lieu“, der bereits im letzten Jahr als „Zorro“ das Publikum begeisterte. Ein weiterer Publikumslieb- ling, der ebenfalls schon 2017 mit dabei war, ist Christoph Apfelbeck als adeliger Musketier „Athos“. Die männliche Hauptrolle „d‘Artagnan“  wird von Christopher Dederichs übernommen. Beide Künstler sind zurzeit bei den Vereinigten Bühnen Wien in

„Tanz der Vampire“ zu sehen. Auch Erfolgsregisseur Andreas Gergen ist wieder mit an Bord und freut sich auf die Arbeit mit den KünstlerInnen.

Wer die drei Musketiere in den Rollen von „Porthos“ und „Aramis“ komplettieren wird sowie die restli- che Besetzung wird Anfang 2018 bekannt gegeben. Eines ist aber sicher: Intendantin Marika Lichter verspricht auch in der zweiten Saison des Musical- sommer Winzendorf eine Cast der ersten Garde.

3 Musketiere“ feiert am 6. Juli 2018 Premiere in Winzendorf.

Alle Infos und Tickets unter www.musicalsommer-winzendorf.at. Premiere: 6. Juli 2018

Dauer: 6. Juli 2018 – 29. Juli 2018

Spieltage: Do – Sa (20:00 Uhr), So (16:00 Uhr) Location: Steinbruch Winzendorf, Steinbruch1

2722 Winzendorf

Weiter Infos und Rückfragen: www.musicalsommer-winzendorf.at Jérôme Berg & Benedikt Karasek

Tel. 0660 857 2052