Kultur Aktuell Viertelfestival NÖ Industrieviertel 2019 „Schnittstelle“ im Schneebergland

 

BUXUS REFUGERE
Der mobile Buchsbaum
31.05 – 30.6.
Schluss mit Beschneiden, Steuern und Messen!
Der Buchsbaum spielt eine wichtige Rolle in der Gartenkunst und war vor
allem in den italienischen und französischen Schlossgärten der Renaissance
seiner Formbarkeit wegen sehr beliebt. Diese Formbarkeit macht ihn zu einem
Symbol der Kontrolle des Menschen über die Natur.
Aber nicht erst seit der Renaissance versucht der Mensch, die Natur zu formen
und zu kontrollieren. Von Ackerbau bis Künstliche Intelligenz, die Technologien
entwickeln sich immer weiter, und der Mensch beschneidet nicht nur die Natur,
sondern arbeitet auch an Schnittstellen. Das MIT z. B. forscht an bionischen
Gewächsen mit elektronischen Schnittstellen, um physikalische und biochemische Vorgänge in Pflanzen überwachen und steuern zu können.
Buxus refugere“ geht sogar noch weiter und besitzt besondere Fähigkeiten.
Mit Fahrwerk, Sensoren und Steuerelektronik ausgestattet, ist er in der Lage, sich
autonom zu bewegen. Er ist jedoch nicht an einer Schnittstelle zum Menschen
interessiert – er meidet jeglichen Kontakt und ergreift die Flucht.
Termin
Fr, 31.05.2019, 18:00 Uhr Eröffnung Vernissage
bis Fr, 31.05.19, 22:00 Uhr
Bad Fischau-Brunn
Adresse
Thermenbad
Hauptstrasse 10,
2721 Bad Fischau-Brunn
DAS BERGMANDERL IM DIGITAL
Das Bergmanderl ist wieder da
25.05, 16.06, 10.08 2019
Der Grünbacher Steinkohlebergbau schrieb Geschichte. Untrennbar damit verbunden waren die Sagen um das Bergmanderl. Dieses ist zwar schon alt, aber es geht mit der Zeit. Mit seinem neuen Smartphone entdeckt es die digitale Welt.
Und es freut sich, damit die Schautafeln des Bergmanderlweges neu zu beleben.
Wie? Natürlich mit modernster Technologie!
Das Bergmanderl ist entzückt, weil die Schautafeln mit seinem Handy sprechen.
Einmal erzählen sie eine Sage, dann spielen sie Musik, zeigen schöne Bilder oder einen kurzen Film. G’schichterln aus dem Dorfleben. Aus diesen G’schichterln wird Geschichte: Das Bergmanderl findet heraus, dass viele Institutionen, die das Grünbacher Dorfleben ausmachen, im Jahr 2019 runde Geburtstage feiern. Das Bergmanderl mag Jubiläen und feiert gerne. Und es merkt, dass die technische Schnittstelle des Smartphones zur dörflichen Schnittstelle der gemeinsamen Geburtstage führt. Natürlich gibt es dazu Bergmanderlgeschenke. Statt Kerzenlicht bringt es Laser. Mit dem Traktor steuert es Drohnen, und dann gibt es noch einen Fahnenkuss von Blau-Gelb mit Weiß-Blau. Neugierig? Ihr werdet euch noch wundern, was es sonst noch alles gibt im Bergmanderl-digiTAL.
Termin
25.05 um 18:30 Uhr  Auftaktveranstaltung „Kerze trifft Laser“
16.06. um 10:30 Uhr  Oldtimer Traktoren
10.08 um 18:30 Uhr Blau-Gelb trifft Weiß Blau Web-Konzert
Frei zugänglich
Adresse
Schulgarten
Schulgasse 12
2733 Grünbach am Schneeberg
mehr Info :
www.viertelfestival -noe.at/das-bergmanderl-im-digital
100 JAHRE ZWÖLFTONMUSIK
Hommage an Josef Matthias Hauer
21.06-21.09 2019
1919 schrieb der Wiener Neustädter Josef Matthias Hauer die erste Zwölftonkomposition „Nomos, op. 19“. Somit gilt es im Jahr 2019, das hundertjährige Jubiläum der Zwölftonmusik zu feiern und zugleich des 60. Todestages von Josef Matthias Hauer zu gedenken.
Im Zwölftonspiel verlagert sich der kreative Prozess hin zum „Zuhörer“ als
(inter-)aktiv Mitwirkendem: Beginnend mit dem Zusammenstellen des Spieles
selbst bis zur Erfahrung der selbstgeschaffenen Strukturen als klingende Musik
sind MusikerInnen wie Publikum gemeinsam in der Rolle der Spielenden – nach
genauen interdisziplinären Regeln. Der Hauer-Schüler Victor Sokolowski entwickelte didaktische Exponate zu Hauers Zwölftonspiel. Diese Originale werden von Robert Michael Weiß, einem Schüler von Sokolowski und Kurator der Urhof20-Ausstellung, aktuell weiterentwickelt und im Unterricht an der Josef Matthias Hauer- Musikschule Wiener Neustadt eingesetzt. In der Ausstellung wird eine Auswahl dieser Materialien präsentiert. Workshops und Lecture-Konzerte vermitteln Wesen und Praxis des Zwölftonspiels. Darüber hinaus gibt ein Konzertprogramm Einblick in Vergangenheit und Zukunft zwölftönigen und damit verwandten Musikschaffens.
Termin
21.06 – 21.09 2019
Adresse
Urhof 20
Wiener Neustädterstrasse 12
2733 Grünbach am Schneeberg
mehr Info :
www.viertelfestival -noe.at/100-jahre-zwoelftonmusik
KENE MENE MUH UND DRIN BIST DU
Grünbacher Kreativbegegnungen
11. Mai – 11. August 2019 
Ein Projekt von: Susanne Jahrl, Elke Hittinger
„Kene Mene Muh und drin bist du“ bezeichnet die bereitwillige Aufnahme von
nicht integrierten Personen in eine Gemeinschaft.
In der Kulisse des stillgelegten Clima-Tech-Areals will das Kreativduo Elke
Hittinger und Susanne Jahrl Barrieren in Kopf und Gesellschaft durchbrechen.
Grünbach ist eine interkulturelle Gemeinde, in der neben der ansässigen
Bevölkerung verschiedene Randgruppen ihre Heimat gefunden haben, die im
täglichen Leben nicht zwangsläufig interagieren. Mit Infos über kulturelle Backgrounds,
menschlichem Fingerspitzengefühl und künstlerischer Performance
soll die Bevölkerung für ein tolerantes Miteinander sensibilisiert werden. Bei
Reparaturcafés, Kreativworkshops und Begegnungsabenden werden sowohl
regionalkulturelles Erbe wie auch das Neuartige, Fremde ihre Plattform finden.
Der Kompetenz- und Kulturaustausch schafft Raum für Begegnung. Die Puchberger
Multimediakünstlerin Suze LaRousse wird diese Interaktionen fotografisch
begleiten und die Begegnungen in einer Ausstellung präsentieren.Anm.: Beitrag zur künstlerischen Zwischennutzung von Leerstandsobjekten (LEADER-Projekt).
Termin
11.Mai -11.Aug.2019
Frei zugänglich
Adresse
WERKHALLE der Lebensbogen GmbH
Am Neuschacht 1
2733 Grünbach am Schneeberg
mehr Info :
RAW/AUGMENTED/DIGITAL
wirklich ist, was wirkt
11.05-29.06 2019
Die Besucherin/der Besucher betritt eine 40 Meter lange Industriehalle. Unterschiedliche
Holzflächen, perforiert und gezeichnet von Insektenfraß, nehmen
den Raum in unregelmäßiger Anordnung ein und werden via Beamer bespielt.
Die projizierten Bilder wirken wie Bewegungen von Insekten und stehen in
Abhängigkeit zum Verhalten der BesucherInnen im Raum.
Die fragilen Holzwände bilden den physischen Kern der Installation. Der
brachiale Schnitt der Kettensäge legt die inneren Strukturen der Hölzer frei.
Zutage treten Fraßspuren von Insekten, die in ihrem ornamentalen Aufbau
an Architektur oder Schrift erinnern. 3-D-Scans der Hölzer sind die Basis für
Pointcloud-Animationen, die passgenau auf die Hölzer projiziert werden. Eine
Audiokomposition überlagert sich mit den flüchtigen Bildern. Die Installation
oszilliert so zwischen der rauen, haptisch-materiellen (raw) und der scheinbaren,
digital erweiterten (augmented) Welt.
Anm.: Beitrag zur künstlerischen Zwischennutzung von Leerstandsobjekten (LEADER-Projekt).
Termin
11.05 -29.06.2019
Frei zugänglich
Adresse
WERKHALLE der Lebensbogen GmbH
Am Neuschacht 1
2733 Grünbach am Schneeberg
mehr Info :
www.viertelfestival -noe.at/raw-augmented-digital
47° 46′ 33″ N, 15° 48′ 27″ O
Schnittpunkt Kaiserstein
2.08 – 4.08 2019
Der höchste Punkt Niederösterreichs ist der Kaiserstein am Schneeberg mit 2.061 m Seehöhe. Von dieser Schnittstelle aus ist das weite Industrieviertel gut zu überblicken.
Bergbesteigungen sind seit jeher Quelle der Inspiration. Schon der Olymp als höchster Berg Griechenlands inspirierte die Dichter zu Spekulationen darüber, was denn dort oben zu finden sei, und vielerorts sind die höchsten Gipfel heilig. Von Francesco Petrarca ist die erste Beschreibung einer Bergbesteigung (1336) überliefert: „Den höchsten Berg unserer Gegend, der nicht unverdienterweise der windige genannt wird, habe ich gestern bestiegen, lediglich aus Verlangen, die namhafte Höhe des Ortes kennenzulernen. Mont Ventoux, jener Berg, weit und breit sichtbar, stund mir fast allzeit vor Augen, allmählich ward mein Verlangen ungestüm, und ich schritt zur Ausführung …Wir wandern um 8 Uhr früh vom BH Payerbach-Reichenau über Knofelleben und Damböckhaus zur Fischerhütte, hören in den Pausen alte Erzählungen, Bergmythen und Philosophisches und diskutieren darüber. Nach einem abendlichen Fest in der Fischerhütte können sich die TeilnehmerInnen auf ein Morgenkonzert am höchsten Punkt Niederösterreichs freuen.
Termin
2.08 – 4.08 2019
Adresse
Fischerhütte am Schneeberg
Hochschneeberg 9
2734 Puchberg am Schneeberg
mehr Info :
www.viertelfestival -noe.at/47-46-33-N-15-48-27-0
ZAUMRUCKN
Tag der Begegnung
4.08.2019
An der Schnittstelle der Region Schneebergland und der Weltkulturerbe-Region Semmering-Rax findet mit Beteiligung von Musikgruppen des Schneeberglandes sowie aus Schwarzau im Gebirge und Nasswald ein Tag der kulturellen Begegnung statt. Die U-Bergbahn wird von Pernitz nach Rohr verlängert. Rund um den Rohrer Dorfstadl zeigen KünstlerInnen und Kreative ihre Werke. LiteratInnen und ErzählerInnen treten auf. Ingesamt 16 der besten Gruppen aus dem Schneebergland – Volks- und Blasmusik, Blues, Alphorn, Jagdhornbläser, Doppelquartett, Gesangsgruppen – garantieren musikalische Highlights!
AutorInnen präsentieren ihre Bücher, und auch Museen der beiden Regionen stellen sich vor. Das Publikum kann sich rundherum frei bewegen und mit den mitwirkenden KünstlerInnen und MusikerInnen ins Gespräch kommen. Das zwanglose Miteinander und das Kennenlernen prägen den Charakter dieser gemeinschaftlichen Kulturveranstaltung der „zaumruckenden“ Regionen.
Anm.: Beitrag zur künstlerischen Zwischennutzung von Leerstandsobjekten (LEADER-Projekt).
Termin
4.08 2019 ab 10:00 Uhr
Adresse
Dorfstadl
Rohr im Gebirge 1
2663 Rohr im Gebirge
mehr Info :
www.viertelfestival -noe.at/zaumruckn

Written by