Bruno Ertlering für den Sagenerzähler Rudolf Fleischmann

2011-09-09-01-34-16-jpg-fleischmann

Foto: Rudolf Fleischmann

Beim Neujahrsempfang der Gemeinde Pernitz, wurden zahlreiche Vereinsfunktionäre und auch Flüchtlingsbetreuer geehrt.

Der Sagenerzähler vom Schneebergland, Rudolf  Fleischmann, erhielt den Bruno Ertlerring für seine jahrzehntelange Kulturarbeit.

Dieser Ring wurde erst zum fünften Mal vergeben, und zwar an den Literaten Herbert Schwiglhofer,

den Musikschulleiter Rudolf  Pichler, den Pernitzer Kulturpapst Johann Gollinger und den Komponisten Herbert Zagler.

Rudolf Fleischmann  bezeichnet sich obwohl er auch malt, schreibt und Theater spielt nicht als Künstler sondern als Kulturarbeiter.

Er hat tausende Bilder aufgehängt, Kulissen gebaut, Ausstellungswände konzipiert, Veranstaltungen organisiert und die

Theaterwerkstatt gegründet und geleitet. Er war bei der Gründung der Faschingsgilde, des Literaturcafes und des

Arbeitskreises Schneeberglandkultur beteiligt und hat sich erfolgreich eingebracht.

Seit einigen Jahren ist er als Sagenerzähler vom Schneebergland, indem er in den 18 Gemeinden 125 Sagen gesammelt hat,

in Schulen, im Fernsehen und bei Veranstaltungen unterwegs. Er wird nach der Erkrankung von Johann Gollinger

das Literaturcafe weiterführen und auch Ausstellungen in der Galerie im Gemeindeamt organisieren.

 

Written by 

Schreibe einen Kommentar